Montag, 12. November 2012

Schlecht abgeschrieben, 6, setzen!


Also entweder habe ich Probleme, fachbezogene Terminologie zu verstehen, oder Journalisten lesen ihre eigenen Texte nicht.

Offensichtlich gibt es einen Menschen, der Clapper heißt, und der mit den US-Geheimdiensten zu tun hat. Jetzt gibt es einen (meiner Meinung nach ziemlich langweiligen, künstlich aufgeblähten) Affären-Skandal um irgendeinen Geheimdienst-Obermufti. Nun lese ich auf diversen Nachrichten-Seiten die Formulierung:

"Clapper, der die Arbeit aller 16 US-Spionageaffären koordiniert"

Okay, bin ich blöd? Müsste es nicht eigentlich "16 US-Geheimdienste" heißen? Aber man führe sich mal folgenden Screenshot zu Gemüte:



Ich gehe mal davon aus, dass die ursprüngliche Quelle sich einen Freudschen Versprecher geleistet hat, der dann ungesehen übernommen wurde. Ungesehen! Denselben Satz kann man gerade quasi überall lesen.

Ich meine, sind die Journalisten blind oder blöd oder beides? Machen die blind copy-paste, auf fucking Dutzenden von Nachrichtenportalen?, die ALLE DEN SELBEN ARTIKEL KOPIEREN? Schreibt hier keiner mehr eigene Artikel? Und dann auch noch bei so einem wirklich unwichtigem Sache, der eher die Ehefrau des Militärmenschen was angeht....

deutsche Journalisten, wie soll man eurer "Berichterstattung" da noch irgendwelches Vertrauen schenken......

1 Kommentar: