Mittwoch, 22. April 2009

Twilight - Filmtitel



Hab letzte Woche Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen gesehen.

Was fällt uns schon an dem Titel auf? Richtig, wir deutschen bleiben unserem Motto treu, eigentlich ganz schicken Filmtiteln total bescheuerte Nebentitel zu geben.

Bis(s) zum Morgengrauen? Wer hat das denn bestellt? Hat "Twilight" alleine nicht ausgereicht? Andere hübsche Beispiele für diese Unart sind:
"Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis" (Originaltitel: "Hot Fuzz")
"Burn After Reading – Wer verbrennt sich hier die Finger?" (Originaltitel: "Burn After Reading")
"Memory – Wenn Gedanken töten" (Originaltitel: "Memory")
Toll ist auch "Watchmen - die Wächter" ach nee. (Originaltitel: "Watchmen")

Die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Macht das den Film irgendwie interessanter? Ich glaube nicht. Doch scheinbar glauben viele Marketingfreaks da draußen, dass man mehr Leute ins Kino locken kann, indem man einen billigen Aphorismus unter den Haupttitel schreibt.
Warum dann nicht konsequent sein? Ich habe ein paar Vorschläge:
"Fight Club - Trau dich und hau mich!"
"Minority Report - Zukunftscop mit Zukunftsangst"
"Harry Potter und der Stein der Weisen - der Coole von der Zauberschule"
"Titanic - Ex und Hopp für Fortgeschrittene"
"Jurassic Park - Mensch ist ihr Gemüse"
"Men in Black - Männer in Schwarz"
"Deep Throat - Trübsal ist nicht das einzige, das man blasen kann"
"The Day After Tomorrow - Übermorgen ist Feierabend"

Ich finde, man kann sich kurze, einprägsame Titel viel besser merken als künstlich aufgeblähte, aphorismisierte und volksverkomischte Kalauer, die irgendwelche PR-Berater aus einer Tequilalaune heraus witzig finden.
in diesem Sinne:
"Matrix - Hättet ihr mal lieber Linux benutzt!"

Kommentare: